Wir holen Sie ab und bringen Sie rechtssicher durchs Ziel

Unser Team für Sie:

  • Dr. Desiree Jung
    Dr. Desiree Jung Rechtsanwältin, Fachanwältin für Vergaberecht

Dr. Desiree Jung

PERSÖNLICHE INFORMATIONEN
  • geboren 1981 in Singapur
  • verheiratet, ein Kind
BERUFLICHER WERDEGANG
  • 2000 – 2005
    Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln mit dem Schwerpunkt öffentliches Wirtschaftsrecht
  • 2005 – 2007
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität zu Köln
  • 2006 – 2008
    Rechtsreferendariat, mit Stationen u. a. beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
  • 2008
    Zulassung als Rechtsanwältin
  • 2010
    Abschluss der Promotion im Bereich des Rechts der freien Berufe an der Universität Konstanz
  • 2008 – 2011
    Rechtsanwältin im Vergaberecht, Beihilfenrecht und Bereich des Öffentlichen
    Personennahverkehrs bei einer der „Big Four“ Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  • 2011 – 2016
    Rechtsanwältin und Partner Counsel im Vergabe- und Energierecht bei einer der führenden Energie- und Infrastrukturrechtskanzleien in Köln
  • 2013 – 2015
    Mitglied der Arbeitsgruppe zur Novellierung des § 46 EnWG beim Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen
  • seit 2016
    Fachanwältin für Vergaberecht
  • seit 2017
    Rechtsanwältin und Inhaberin der Kanzlei Jung Rechtsanwälte in Frechen
MITGLIEDSCHAFTEN
  • Gründungsmitglied und Mitglied des Vorstandes von wom.e.n – Women.Energy.Network e.V.
  • Rechtsanwaltskammer Köln
  • forum vergabe e. V.
TÄTIGKEITSFELDER
  • Energierecht
    insbesondere Konzessionierungsverfahren und Netzübernahmen in den Bereichen Strom, Gas, Wasser und Fernwärme; Rekommunalisierungsprojekte (IÖPP)
  • Vergaberecht
    insbesondere Ausschreibungen von technischen und kaufmännischen Betriebsführungsverträgen von Strom-, Gas- und Wassernetzen, Ausschreibungen von Betriebsführungsverträgen für die öffentliche Straßenbeleuchtung, Ausschreibungen von Planungsleistungen, Gutachten zu der Möglichkeit von Inhouse-Vergaben bzw. Direktvergaben, Nachprüfungsverfahren vor den Vergabenachprüfungsinstanzen
  • Umfangreiche Vortragstätigkeit
VERÖFFENTLICHUNGEN
  • Rechtliche Risiken vermeiden – Vergaberechtliche Rahmenbedingungen, in: Baumgärtner/Esser/Scharping (Hrsg.), Public Private Partnership in Deutschland, Frankfurt am Main 2009, S. 188 ff. (zus. mit Jörg Manka)
  • Ausschreibungspflicht von kommunalen Grundstücksgeschäften? Der EuGH hat entschieden!, zfk.de
  • Ausschreibungspflicht von Rahmenverträgen nach § 127 Abs. 2 SGB V?, zfk.de
  • Vergaberechtliche Aspekte bei der Straßenbeleuchtung, Städte- und Gemeinderat 9/2010, S. 24 ff. (zus. mit Carsten Steinert)
  • Rechtschutz unterhalb der Schwellenwerte, zfk.de
  • Rechtsfragen der grenzüberschreitenden Tätigkeit von Rechtsanwälten, Hamburg 2010
  • Veröffentlichungspflicht bei Direktvergaben nach der VO 1370/07, Der Nahverkehr 3/2011, S. 53 ff. (zus. mit Jörg Manka)
  • Anmerkung zu OLG Düsseldorf, Beschl. v. 19.10.2011 – Verg 51/11, InfrastrukturRecht 2011, S. 357 f.
  • Zur möglichen Integration der Vergabe von Strom- und Gaskonzessionen in das allgemeine Vergaberecht, Zeitschrift für Neues Energierecht 2012, S. 29 ff. (zus. mit Sascha Michaels)
  • Anmerkung zu OLG Stuttgart, Beschl. v. 15.11.2011 – 202 EnWG 11/11, InfrastrukturRecht 2012, S. 40 f.
  • Anmerkung zu BVerwG, Urt. v. 07.12.2011 – 6 C 39.10, InfrastrukturRecht 2012, S. 117 f.
  • Anmerkung zu OLG Koblenz, Beschl. v. 29.11.2012 – 1 Verg 6/12, InfrastrukturRecht 2013, S. 92 f
  • Gründung öffentlich-privater Partnerschaften im Vorfeld von Konzessionierungsverfahren nach § 46 II EnWG, Neue Zeitschrift für Baurecht und Vergaberecht 2013, S. 282 ff. (zus. mit Sascha Michaels)
  • DVGW-Zertifizierung für italienisches Pressfitting auch ohne Belastungstest, Magazin für die Energiewirtschaft 2013, S. 11 (zus. mit Agnes Eva Palarczyk)
  • Neuvergabe von Wegenutzungsverträgen: Worüber muss der Altkonzessionär Auskunft geben?, Vergabepraxis & -recht 2014, S. 87
  • Anmerkung zu OLG Düsseldorf, Urt. v. 17.04.2014 – VI-2 Kart 2/13 (V), InfrastrukturRecht 2014, S. 186 ff.
  • Baustellen des Konzessionsrechts – Rechtsprechung, Behördenpraxis und Gesetzgebungsbedarf auf dem Prüfstand, Zeitschrift für Neues Energierecht 2014, S. 569 ff. (zus. mit Cyril Freitag)
  • BGH – Auch kalkulatorische Netzdaten sind in Konzessionierungsverfahren herauszugeben. Vergabepraxis & -recht 2015, S. 215 (zus. mit Agnes Eva Palarczyk)
  • Nach einem Jahr ist nicht Schluss – Konzessionsabgaben, Zeitung für kommunale Wirtschaft, 8/2015, S. 8 (zus. mit Axel Kafka)
  • Die Zuschlagsentscheidungen bei der Vergabe von Strom- und Gaskonzessionen – Angebotswertung, Vergabeentscheidung und Bieterinformation, in: Lau (Hrsg.), Vergabe von Energienetzen, Schriftenreihe forum Vergabe, Band 51, Neuerscheinung 12/2015 (zus. mit Axel Kafka)
  • Anmerkung zu LG Dortmund, Urt. v. 28.05.2015 – 16 O 98/14 (Kart), InfrastrukturRecht 2015, S. 255 f. (zus. mit Rechtsreferendar Sebastian Fraaß)
  • OLG Naumburg zur Vergabe von Wegerechten für Flüssiggasnetz, Vergabepraxis & -recht 2015, Werkstatt-Beitrag vom 18.11.2015
  • Anmerkungen zu OLG Celle, Urt. v. 17.03.2016 – 13 U 141/15, InfrastrukturRecht 2016, S. 132 f. (zus. mit Matthias Pöhl)
  • Ringwald/Michaels/Jung (Hrsg.), Vergaberecht für Stadtwerke, Leitfaden für die Beschaffungspraxis kommunaler Unternehmen, Berlin, 1. Auflage 2016
  • Vergaben von Strom- und Gaskonzessionen, Stadt und Gemeinde, 9/2016, S. 403 ff.
  • Anmerkungen zu VK Bund, B. v. 16.11.2016, VK 1-94/16, Beitrag bei vpr-online.de (zus. mit Wolfgang Kräber)
  • An der Ausschreibung führt kein Weg vorbei, Keine Inhouse-Vergaben bei Abgabe der Grundzuständigkeit nach dem
    Messstellenbetriebsgesetz, ZfK 5/17, S. 8. (zus. mit Wolfgang Kräber), zfk.de
  • Anmerkungen zu LG Köln, U. v. 01.12.2016, 90 O 57/16, Auch Wasserkonzession ist transparent und diskriminierungsfrei zu vergeben, Beitrag bei vpr-online.de (zus. mit Wolfgang Kräber)
  • DStGB Dokumentation Nr. 143 „Kommunale Beleuchtung“ (zus. mit DStGB, Trilux GmbH & Co. KG, SKEIDE)
  • Anmerkungen zu VK Berlin, B. v. 16.05.2017, VK B 1-08/17, Beitrag bei ibr-online.de
  • Anmerkungen zu VK Brandenburg, B. v. 08.09.2017, VK 6/17, Beitrag bei ibr-online.de
  • Anmerkungen zu VK Sachsen-Anhalt, B. v. 01.06.2017, 2 VK LSA 22/16, Beitrag bei ibr-online.de
  • Strategisches Netzcontrolling: Netzkooperationen und -übergänge, in Hoffjan/Meier/Sartor/Schröder (Hrsg.), Controlling in Energieversorgungsunternehmen, Stuttgart 2018, S. 39 ff. (zus. mit Jens Meier u. Felix Schulz von Thun)
  • Anmerkungen zu VK Saarland, B. v. 20.06.2018, 1 VK 01/18, Beitrag bei ibr-online.de
  • Frauen-Power einmal ganz wörtlich, Städte- und Gemeinderat 10/2018, S. 20 f. (zus. mit Marion Kapsa)
  • Strom- und Gaskonzessionen, in: Müller-Wrede/Braun (Hrsg.), KonzVgV-Kommentar, Köln 2018, S. 743 ff. (zus. mit Wolfgang Kräber)
  • Wasserkonzessionen: Landeskartellbehörde NRW aktualisiert FAQ, Beitrag bei energiewirtschaft.pro
  • Vorbildfunktion für den Klimaschutz – Klimaschutzpotentiale der kommunalen Straßenbeleuchtung, WirKommunalen 1/19, Seite 8
  • Anmerkungen zu OLG Frankfurt, B. v. 30.10.2018, 11 U 62/17, Beitrag bei ibr-online.de
  • Anmerkungen zu VK Westfalen, B. v. 03.04.2019, VK 1-9/19, Beitrag bei ibr-online.de
  • Europäischer und deutscher Vergaberechtsrahmen für die Neuvergabe von Trinkwasserkonzessionen, KÖZBESZERZÉSI JOG, Online szakfolyóirat, 2019/2, Seite 2 ff.
  • Marie Luise Büngeler, LL.M.
    Marie Luise Büngeler, LL.M. Rechtsanwältin

Marie Luise Büngeler, LL.M.

PERSÖNLICHE INFORMATIONEN
  • Geboren 1988 in Gießen
BERUFLICHER WERDEGANG
  • 2008 – 2014
    Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mit dem Schwerpunkt Wirtschafts-, Unternehmens- und Steuerrecht
  • 2015 – 2016
    Abschluss zum Master of Laws (LL.M.) mit dem Schwerpunkt Staatliche Regulierung an der Universiteit Gent und der University of Haifa
  • 2017 – 2019
    Rechtsreferendariat mit Stationen u.a. im Energierecht bei einer der führenden Kanzleien für Energiewirtschaftsrecht in Köln sowie im Gesellschaftsrecht bei einer der „Big Four“ Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  • 2019
    Zulassung als Rechtsanwältin
  • seit 2019
    Rechtsanwältin bei Jung Rechtsanwälte in Frechen
MITGLIEDSCHAFTEN
  • Rechtsanwaltskammer Köln
TÄTIGKEITSFELDER
  • Energierecht
    insbesondere Konzessionierungsverfahren und Netzübernahmen in den Bereichen Strom, Gas und Wasser; Rekommunalisierungsprojekte (IÖPP)
  • Vergaberecht
    insbesondere Ausschreibungen von technischen und kaufmännischen Betriebsführungsverträgen von Strom-, Gas- und Wassernetzen, Ausschreibungen von Betriebsführungsverträgen für die öffentliche Straßenbeleuchtung, Gutachten zu der Möglichkeit der Gestaltung von Inhouse-Vergaben bzw. Direktvergaben, Nachprüfungsverfahren vor den Vergabenachprüfungsinstanzen
  • Bettina Fercho
    Bettina Fercho Kanzleiassistentin

Bettina Fercho

PERSÖNLICHE INFORMATIONEN
  • Geboren 1972 in Duisburg, verheiratet
Schreiben Sie uns

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Nicht lesbar? Neuer Text. captcha txt

Suchtext eingeben und Enter drücken.